Basteltipps

Inhalt

Modell prüfen
Modell saubern
Polieren
Lackierung
Fenster machen
Miniaturfiguren platzieren
Kleben

Obwohl 3D-Druckmodelle nicht wesentlich anders sind als ‘normale’ Bausätze könnten die reiche Detaillierung und das Material vielleicht führen zu Überraschungen.


Modell prüfen

Ist alles dabei und passen die Teile gut zusammen? Manchmal enthält ein Modell ungewünschten Ecken und Kanten. Das ist Wachs was man entfernen muss. Kontaktieren Sie Shapeways (service@shapeways.com), wenn das Kit unvollständig ist oder beschädigt ist.


Modell richtig saubern

Die 3D-Druckmodelle fühlen ein bisschen fettig. Lack kann so noch nicht angebracht werden. Saubere deswegen die Teile sorgfältig mit Geschirrspüllmittel. Verwende warmes Wasser (nicht über 70ºC) Lass die Teile einweichen vor 3 – 6 Stunden. Im Laufe wird das Wasser dunstig. Das ist Fett. Wenn gewünscht soll das Prozess wiederholt werden. Es ist von größter Bedeutung, dass die Modelle gut entfettet werden – sonst wird die Farbe nicht haften!
Mit Tupfer oder Zahnstocher kann man vorsichtig noch Resten entfernen. Das Material kann auch mit Aceton gereinigt werden (max. 5 Minuten). Spülen Sie nachher das Modell mit sauberem Wasser.
Zum Alternativ können die Teile auch durch Ultraschall gereinigt werden. Das geht besser.


Optional polieren

Optional kann das Modell mit Schleifpapier 400 poliert werden. Mit Zahnpasta und Zahnbürste können kleine Beulen auch poliert werden.Vorsichtige Beachten Sie, dass Sie nicht die feine Details abreiben.


Tipps zur Lackierung

Die üblichen Modellfarben können angewendet werden. Aber wir empfehlen Sie zuerst eine Grundierung auf Acryl-Basis aufzutragen. Die Grundierung sollte man ein Tag trocknen lassen.
Danach können eigentlich alle übliche Farben verwendet werden. Mischen Sie die Farbe gut. Die Farbe sollte nicht zu dick angebracht werden. Lass es 6 Stunden trocknen bevor den nächste Schicht aufgebracht wird. Dunkle Farben könnte man am Besten verdünnen. Immer mit den tiefstliegende Oberflächen anfangen. Der Bodengruppe kann man am besten zuerst mit verdunnten Mattlack einfarben. Der Lack kriecht sozusagen zu den tiefsten liegenden Oberflächen.

Die Verwendung von Hochglanz-Farben sind nicht zu empfehlen. Satin und matte Oberflächen verleihen dem Modell eine viel bessere Optik.


Wenn gewünscht kann auch dem Innenraum gemalt werden. Bedenken Sie dass das Material semi-transparent ist (natürlich nicht mehr wenn Sie eine Grundierung angebracht haben), und dass die Beschichtung auf der Innenseite des Modells auch auswendig sichtbar sein wird. Daher sollte man zuerst das Innere malen in der Lackfarbe des Exterieurs, bevor man die endgültige Farbe verwendet.
Für eine bessere Wirkung sollte man die innere Kanten der Fensterrahmen in einem dunklen graue oder braune Farbe lackieren. So gefallen diese Fensterrahmen besser.
Als letzten Schritt können Sie die Details wie Lampen, Stoßstangen, Zierleisten, Platten usw. lackieren.


Fenster machen

Fenster können mit transparenter Folie gemacht werden. Verwenden Sie die Fensterschablone aus der Anweisung.
Fenster bis zu 6 mm können auch mit Microscale Kristal Klear gestaltet werden. Taufen Sie einen Zahnstocher im Kristal Klear und bespannen dieser Flüssigkeit um die Fensteröffnung. So entsteht eine Schicht aus Flüssigkeit. Je weniger Material verwendet wird desto schöner wird das Endergebnis. Das Material wird komplett transparent innerhalb von 24 Stunden.


Miniaturfiguren platzieren

Mit Miniaturfiguren bekommt man ein viel lebendigeres Resultat. In den Bussen von RAILNSCALE können Spur-N Miniaturfiguren platziert werden. In den übrigen Modellen sollten die Figuren angepasst werden. Beachten Sie darauf dass beim einkleben der Figuren ausreichend freilauf garantiert ist für der Montage der Karosse.
7a


Kleben

Bei einigen Modellen ist wegen der Passung es nicht notwendig Klebemittel zu verwenden. Wen geklebt wird, sollte man Sekundekleber verwenden.

Advertisements